Poetry Slam

zwischen Kunst und Kommerz: eine Kultour durch Musik, Grafik, Fotografie, Lyrik und andere Künste

Moderator: SchattenCops

Benutzeravatar
THS
Freak
Freak
Beiträge: 593
Registriert: Mo Mai 06, 2002 22:49
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:

Beitragvon THS » Fr Jul 18, 2003 14:21

*räusper*
ich mal wieder...

Der Regen und Du

Lautlos
verdampft der Regen
auf dem warmen Asphalt.
So lang ersehnt
bringt er doch keine Linderung...
wie auch dein Kuss,
der,so lang so sehr herbeigewünscht,
meinen Hunger doch nie stillen kann.

In all meine Gedanken
such ich dich.
Wo immer ich kann
sehne ich mich nach dir.
Nach der Hitze deines Körpers
nach deiner Hand auf meiner Haut
nach deinem Atem an meinem Hals
nahc deinem sanften Biss.

Dei Augen geschlossen
spür ich es wieder,
wie das Blut in deinen Adern fliesst,
wie das Leben in dir pulsiert
weiss, wie du schmeckst und riechst.
So sehr vertraut
und doch immer wieder neu.

Wieder schau ich hinaus in den Regen.
Die Hitze des Sommers
auf meiner Haut.
Die Hitze von dir
tief in mir drin.
Wie süss der sanfte Schmerz doch ist...
Wie gut,
dass ihr in nie ganz stillen könnt.
Der Regen und Du.
...und die Hülle meiner Seele soll ein nackter Golfer sein...

- Knochenfabrik -
Benutzeravatar
LilithLaFay
Kleines Schättchen
Kleines Schättchen
Beiträge: 7
Registriert: Mo Jul 28, 2003 16:24
Wohnort: eiris witrin mindelheim

Beitragvon LilithLaFay » Mi Jul 30, 2003 16:30

:oops: eigentlich war ich bis jetzt immer zu schüchtern um meine *hmm* werke in die öffentlichkeit zu stellen, aber ich habe hier gerade etwas von "wenn der wind sich dreht" naja und ich hab genau dazu auch mal was geschrieben:

der wind dreht sich



einsam und allein liegst du in der asche

der wind dreht sich

fröstelnd dreh ich mich und suche wärme

der wind dreht sich

doch wo find ich wärme in einer welt die erfror

der wind dreht sich

schweigend in einem kampf den ich verlor

der wind dreht sich

aber kann ich dir dann noch in die augen schaun

wenn der wind sich dreht

?

nicht wirklich gut, aber wahr
lg
lilli
carpe noctem!!!
Benutzeravatar
Kihrin
Kleines Schättchen
Kleines Schättchen
Beiträge: 9
Registriert: Mo Jun 16, 2003 22:52
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Kihrin » Fr Sep 26, 2003 12:44

Wenn wir nicht nur vorübergehen,
uns auch mal in die Augen sehen,
nicht allein auf Termine schauen,
Freunde streicheln und Feinde hauen,
sondern auch mal stehenbleiben,
uns mit Blicken aneinanderreiben,
und uns dann die Hände reichen,
statt immer nur uns auszuweichen,
ja, wir auch ein paar Worte reden,
über die Arbeit oder das Leben,
dann macht das Leben wieder Sinn,
Dich zu kennen: Ein Gewinn.
Benutzeravatar
Pam
Schatten
Schatten
Beiträge: 66
Registriert: Fr Dez 12, 2003 16:38
Wohnort: Regglisweiler

hab da auch einige

Beitragvon Pam » Mo Dez 15, 2003 23:17

........ist da schön..... so viele vundervolle Wort auf einem Haufen.....

Hier die meinen :

Du denkst, Du machst es richtig,
für Dich ist es jedenfalls so.
Doch dann der Schlag ins Gesicht,
Richtig war es nicht!
Sollst es so tun wie die andern,
ohne das Herz zu fragen.
Gefühle sind nicht mehr erlaubt.
Auch Spontaneität – eine Sünde.
So ist es, ich empfinde es so.
Doch wo bleiben LIEBE, VERTRAUEN, EHRLICHKEIT?
Sag jemanden ehrlich, was Du denkst,
er eis gekränkt,
das hätte er nicht erwartet, nicht so direkt!
Vertraue jemanden und Du wirst enttäuscht werden
Gib jemanden Deine Liebe, egal wie,
er tut die unendlich weh, verletzt Dich!
Es muss sich endlich ändern
Um wieder schön zu werden.
Doch das wäre die totale Revolution.
Keiner traut sich, doch wenn jeder,
nur einen kleinen Schritt tut,
kann er vieles bewirken.
Man muss noch Chaos in sich haben um einen tanzenden Stern gebären zu können!
Benutzeravatar
angy
Fiesling
Fiesling
Beiträge: 712
Registriert: So Dez 29, 2002 20:47

Beitragvon angy » Di Mär 16, 2004 23:07

Das Ende wird so wie der Anfang sein.
Wir werden gehen, wie wir sind gekommen.
Wie man im Traum durch fremde Wege schreitet,
auf nackter Heide, endlos hingeweitet,
ein Fünkchen flackert, geisternd hergeschwommen,
gelb tanzend, quirlend, leis und heiß erglommen:
Wie du auch zweifelst, du vertraust dem Schein.

Du gehst mit ihm, dir ist nicht mehr so schwer,
dir ist, als ob dich große Flügel decken,
als ob du stiegst und fühltest nicht das Steigen,
als ob du schwiegst und redetest im Schweigen,
als ob dich, nachtbeklemmt, Gesichte schrecken,
als ob dich, früh am Morgen, Lerchen wecken -
Doch was du siehst, ist nicht die Erde mehr.

Gustav Schüler
DeadMaverick
Kleines Schättchen
Kleines Schättchen
Beiträge: 5
Registriert: Mo Apr 19, 2004 14:31
Wohnort: BC

Amok

Beitragvon DeadMaverick » Do Apr 22, 2004 14:45

Schlag für Schlag
Schuss für Schuss .
Mein Herz ich hör es trotzdem schlagen.

Leid ,mehr Leid
doch noch kann ich schreiend Schmerzen ertragen.

Tritte, zu viele Tritte
ich beginne um mich zu schlagen .

Wut macht sich breit .
Kein Erbarmen ,schwör ich mir.
Ihr habt begonnen und
ich führ es zu Ende.
Lauter Schall gefolgt von Blut
ertränkt die Stille.
Ihr wolltet es nicht anders.
Ich tue euch weh - haltet mich auf
denn sonst wird Hass eure Seelen
in den Abgrund schicken.

Bin verzweifelt ,
wie kann ich mich stoppen.
Garnicht und ich weiß es.
Ein Kloß in meinem Hals
stoppt jeden weiteren Atemzug.
Es ist erdrückend und aufeinmal
schießt der Hass auf mich .

STILLE...
Wenn du Angst hast zu sterben , weißt du das du lebst...
DeadMaverick
Kleines Schättchen
Kleines Schättchen
Beiträge: 5
Registriert: Mo Apr 19, 2004 14:31
Wohnort: BC

Beitragvon DeadMaverick » Fr Apr 23, 2004 13:48

- Ängste -

Gedanken schweifen ab
während Gefühle hilflos zweifeln.
Blut gerinnt in meinen Adern
und die Angst vom letzten Blick bleibt.

Schwermütig zieht sich so ein Leben hin
um einsam Ängste zu ertragen.
Von kaltem Schmerz gefolgt von dröhnender Stille
bis zum Untergang der kleinsten Hoffnung.

Doch ist das wirklich möglich
so zu verzweifeln, dass nicht mal ein Hauch von Freiheit
einem den Mut zum Atmen lässt.
Ich weiß es nicht , werd es so schnell nicht erfahren.

Mein einsamer begleiter. Ich nenn dich Angst bleib bei mir.
So weiß ich das ich lebe...
Wenn du Angst hast zu sterben , weißt du das du lebst...
Benutzeravatar
Marc
Schattenring Team
Schattenring Team
Beiträge: 2832
Registriert: Do Jan 24, 2002 12:59
Wohnort: Babenhausen, Teilzeit-Ulmer
Kontaktdaten:

Beitragvon Marc » Mi Apr 28, 2004 23:47

jammer.ge(h!).dicht



ach komm
is doch alles halb so wild
und während ich in plastik lache
tropft schon die farbe von dem bild
das ich mir vom leben mache

ach komm
gib auf, das lohnt doch nicht zu weinen
das schicksal fickt dich doch ins knie
scheiß auf die welt im allgmeinen
im besondern auf die phantasie

ach komm
schon wieder liegst du tief im loch
um dich in seinen staub zu krallen
mühsam ziehst du dich wieder hoch
nur um erneut hinabzufallen

der triumph nur eine eisgraue chimäre
genauso wie die leere phrase "ehre"
wahre helden siegen nie
nichtmal in ihrer phantasie
und doch hören sie nie auf zu singen
und schwingen ihre rostzerfress´nen klingen

ich sage euch:
wer zum schwert greift
wird ohne zugrunde gehen.
Always look on the bright side of life...

www.paulisttot.wordpress.com
Benutzeravatar
THS
Freak
Freak
Beiträge: 593
Registriert: Mo Mai 06, 2002 22:49
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:

Beitragvon THS » Fr Apr 30, 2004 11:52

sehr geil, chefchen!!!! *mitdickviellobüberhäuf*
entstand das so gegen.... letzten samstag? :wink:
...und die Hülle meiner Seele soll ein nackter Golfer sein...



- Knochenfabrik -
Benutzeravatar
Marc
Schattenring Team
Schattenring Team
Beiträge: 2832
Registriert: Do Jan 24, 2002 12:59
Wohnort: Babenhausen, Teilzeit-Ulmer
Kontaktdaten:

Beitragvon Marc » Fr Apr 30, 2004 12:00

THS hat geschrieben:sehr geil, chefchen!!!! *mitdickviellobüberhäuf*
entstand das so gegen.... letzten samstag? :wink:


danke, danke... *verneig*

der text entstand mittwoch nacht. :)
Always look on the bright side of life...



www.paulisttot.wordpress.com
Benutzeravatar
Marc
Schattenring Team
Schattenring Team
Beiträge: 2832
Registriert: Do Jan 24, 2002 12:59
Wohnort: Babenhausen, Teilzeit-Ulmer
Kontaktdaten:

Beitragvon Marc » Di Jun 01, 2004 17:41

Eins treibt die gemeine Gruftinase
Jedes Wochenende zur Extase:
In schwarzen Kutten das Tanzbein schwingen
wo die Stimmen der Szenestars aus den Boxen klingen

Nun erlauben die Gebräuche und die Sitten
brav um einen Liederwunsch zu bitten.
So streichelt sanft die Electroschlampe
die biergeformte DJ-Wampe
und säuselt "Spiel doch für mich ´Destillat´".
Der solcherart bestoch´ne Plattenverdreher
kommt diesem Wunsche gerne näher.

Ein Andrer in mir schreit...
Ein an sich guter Song entweiht,
durch hunderttausendfache Rotation
in den Tanztempeln der schwarzen Nation.
"Timekiller", "See You In Hell" und "Bitterkeit"
- geht das nicht langsam mal zu weit?

Soviele andre Lieder und neue Interpreten.
Ich bitte Euch: lasset uns beten
daß unsre schwarzbunte Szene
nicht stirbt durch ihre Inzuchtgene.
Always look on the bright side of life...



www.paulisttot.wordpress.com
Benutzeravatar
angy
Fiesling
Fiesling
Beiträge: 712
Registriert: So Dez 29, 2002 20:47

Beitragvon angy » Di Jun 01, 2004 18:06

ui...das ist aber toll... :wink:
wo hastn die inspiration getroffen?*g* 8)
Benutzeravatar
THS
Freak
Freak
Beiträge: 593
Registriert: Mo Mai 06, 2002 22:49
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:

Beitragvon THS » Do Jun 03, 2004 15:14

*gröhl* :lol: :lol: :lol:
sehr geil, marc!!!! *hochsollerlebensing*

auch mal wieder wat:

Geblendet vom schönen Schein
augenlos ins Licht geflogen
zarte Bilder gauckelnd
denen ahnungslos ich folgte.

So sitz ich wieder hier im Dunkeln
die Lampe hast du einfach mitgenommen
als du gingst,
dich wort- und blicklos abwandtest
und uns alleine liesst,
mich und die Wunde meiner Seele
von der ich dachte,
du hättest sie geschlossen.
Nur, um sie wieder aufzureissen.

Diesmal sitzt der Schmerz noch tiefer,
weil ich dir noch soviel mehr vertraute
als all denen, die da vor dir waren.

Du warst mein dunkler Held,
mein Gott der Melancholie.
Heute nacht hast du meinen Glauben zerstört,
hast den Nimbus zerbrochen,
dich sterblich gemacht.
Bist vor meine Augen gestorben.
Und hast meinen Glauben
an Wiederauferstehung mitgenommen.

Du hattest mir so viel gegeben,
nur um mir alles,
was noch in mir war, zu nehmen.

Und wieder sind wir am Ende angelangt,
einer neuen Lektion aus der Reihe:
Vertrauen kann tödlich sein.
...und die Hülle meiner Seele soll ein nackter Golfer sein...



- Knochenfabrik -
Benutzeravatar
LivingDeadDoll
Hat nen Schatten
Hat nen Schatten
Beiträge: 253
Registriert: Mo Mai 24, 2004 12:10
Wohnort: Schneegattern/Österreich
Kontaktdaten:

Beitragvon LivingDeadDoll » Mo Jun 07, 2004 08:46

gehts auch ein wenig fröhlicher???
Benutzeravatar
THS
Freak
Freak
Beiträge: 593
Registriert: Mo Mai 06, 2002 22:49
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:

Beitragvon THS » Mo Jun 07, 2004 09:54

geht schon, will aber gerade nicht. warum?!? stört dich das?
...und die Hülle meiner Seele soll ein nackter Golfer sein...



- Knochenfabrik -

Zurück zu „Kulturschock“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast