Poetry Slam

zwischen Kunst und Kommerz: eine Kultour durch Musik, Grafik, Fotografie, Lyrik und andere Künste

Moderator: SchattenCops

matt
Zwielichtgestalt
Zwielichtgestalt
Beiträge: 197
Registriert: So Mai 19, 2002 13:38

Poetry Slam

Beitragvon matt » Di Jun 11, 2002 01:39

Wer möchte, und sich traut möge hier seine Gedichte und Texte veröffentlichen.
Dies ist ein kreativer Freiraum. Raum Für Gedanken. Lasst sie frei!
Es geht hier nicht darum, wer der beste ist. Und wehe einer lacht. Los geht`s:
Zuletzt geändert von matt am So Mär 30, 2003 20:11, insgesamt 1-mal geändert.
matt
Zwielichtgestalt
Zwielichtgestalt
Beiträge: 197
Registriert: So Mai 19, 2002 13:38

Beitragvon matt » Di Jun 11, 2002 01:57

Heute möchte ich ein Gedicht eines Freundes veröffentlichen, der sich selbst nicht traut, es mir aber zu veröffentlichen erlaubt hat.

(ja, ja, schon gut, es ist von mir selbst:)



Es begab sich, als der Wind sich plötzlich drehte,
an diesem Ort der sonst von Stille war,
dass die Musik von nebenan
für jedermann klar hörbar war.
Die leute hielten inne,
fragten sich, was das denn sei,
doch wagten nicht, dorthinzugehen,
um nicht zu hören,
was ihre Ohren würde sehr betören.
Zuletzt geändert von matt am Di Aug 05, 2003 20:51, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
THS
Freak
Freak
Beiträge: 593
Registriert: Mo Mai 06, 2002 22:49
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:

Beitragvon THS » Di Jun 11, 2002 15:49

warum sollte darüber jemand lachen?
ich finde dein gedicht nicht nur extrem gut, sondern ich finds auch mutig von dir, es zu veröffentlichen.
ich schreib selbst schon seit über fünf jahren, und durch die leider meist negativen kommentare bin ich bisher eigentlich immer eher abgeschreckt worden,was öffentlich zu machen. respekt, in doppelter hinsicht!!!!

dachte
die welt durchschauen zu können.
und immer wieder machte mich
was ich sah
fliegend
nicht durchschauend,
dass ich nicht flog
sondern fiel.
denn die brille, durch die ich sah,
war rosa.
...und die Hülle meiner Seele soll ein nackter Golfer sein...

- Knochenfabrik -
matt
Zwielichtgestalt
Zwielichtgestalt
Beiträge: 197
Registriert: So Mai 19, 2002 13:38

Beitragvon matt » Di Jun 11, 2002 20:52

dto.: R E S P E K T an Dich :wink:
Benutzeravatar
THS
Freak
Freak
Beiträge: 593
Registriert: Mo Mai 06, 2002 22:49
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:

Beitragvon THS » Mi Jun 12, 2002 20:00

danke, danke.
:wink:
hab gleich nochmal eins rausgekrustelt. während das andere schon an die fünf jahre alt ist, ist das ganz "frisch":


wie in ekstase
dreht sich
mein kopf und mein körper
so süß ist der schmerz
der meine glieder durchläuft
zum zerreissen gespannt
sind nerven und gedanken
stürzen kreuz und quer
kaum angedacht
durch meinen sinn
der blick
der sich so heiß und begehrlich
auf meine haut heftet
ich spür ihn mich durchdringen
werf ihn voll übermut zurück
wie feuer
brennt der atem
in meinen lungen
so heiß und
so schön
die bilder verschwimmen
vor meinen augen
zu farben bloß
könnt ich doch ewig so tanzen
bis dass ich dann stürbe
so wäre das sicher
mein schönster tod
...und die Hülle meiner Seele soll ein nackter Golfer sein...



- Knochenfabrik -
Benutzeravatar
DesignMe
Schatten
Schatten
Beiträge: 77
Registriert: Sa Mai 11, 2002 14:23
Wohnort: Ochsenhausen
Kontaktdaten:

Beitragvon DesignMe » Mi Jun 12, 2002 20:33

Alle Achtung THS! Echt gut! Ich meine ich kann ja auch gut schreiben, aber die Poesie Deiner Worte, die Gefühle die sich darin verbergen...
Freu mich mehr davon zu lesen...
Kuss, S
Whatever, I am what I am...
Benutzeravatar
Marc
Schattenring Team
Schattenring Team
Beiträge: 2832
Registriert: Do Jan 24, 2002 12:59
Wohnort: Babenhausen, Teilzeit-Ulmer
Kontaktdaten:

Beitragvon Marc » Mi Jun 12, 2002 22:55

Hey, Respekt nach Winnenden!
Gibt es noch mehr davon?

Und wie siehts bei dir aus, Aldi (übrigens: gute Idee, dieser Thread)?

Ich hab auch mal was rausgekramt: :oops:


SehnSucht

Mein Sehnen sucht
Die Leidenschaft flucht
Der stille Schmerz
Erstickt mein Herz
Ein Schrei aus der Seele
Entweicht meiner Kehle

Da liegt das Schweigen
Kann mich nicht zeigen
Verflucht sei die Gier
Sie brennt in mir
Sie verschlingt mich ganz
Im endlosen Tanz

Der tödliche Schuss
Ein schweigender Kuss
Von Armen umschlungen
Mit Zweifeln gerungen
Der Mond er-wacht
Doch noch fehlt die Nacht

Am Hals die Klinge
Ja, ich springe
Im Geist nur Leere
Wird Selbsthass zur Fähre

In Augen gelesen
Gefühle verwesen
Wenn Hoffnung verdirbt
Wenn Liebe stirbt
Always look on the bright side of life...

www.paulisttot.wordpress.com
Benutzeravatar
Lady
Kleines Schättchen
Kleines Schättchen
Beiträge: 7
Registriert: Do Jun 13, 2002 08:18

Auch mal was reinschreib ;o)

Beitragvon Lady » Do Jun 13, 2002 09:56

Seid gegrüßt!!!
Dann will ich nun auch mal etwas posten,wenn auch etwas negativ angehauchtes.Hab die Erlaubniss und so und deshalb ist das okay.Nun denn da ist es nun

VERDAMMTE SEELE

DER ZEITPUNKT DER GEBURT,
VOLLKOMMENE REINHEIT,
KLARE LINIEN,
SCHICKSAL BESTIMMEND,
VERWORRENE SCHLINGEN!
SIE LEBTE,
FAMILIE ZUM TEIL,
FREUNDE NIE,
GEBORGEN IM INNERN,
DIE SEELE ZERRISSEN!
ER NAHM SIE,
BENUTZTE DIE REINHEIT,
WOLLTE BEFRIEDIGUNG!
ALS SIE VERSTAND WAS GESCHAH,
STARB ER EINFACH,
EIN NEUER ROCH DAS ÜBEL AUS ANGST UND GIER,
BESCHMUTZTE WEITER!
SIE GING WEG,
AUS SCHAM SCHWEIGT SIE NOCH IMMER,
SAGT KEINEN LAUT!
SIE VERDRÄNGT,
VERGAß DIE QUAL,
GAB SICH HIN DEM MANN,
DER WEITERMACHTE!
NUR ALS MITWISSER,
LABTE SICH AN IHREM LEID,
LIEß ZU DEN SEELENMORD!
DOCH SIE KAM ZURÜCK,
STARB NICHT GANZ,
DER WEG VERSCHWAND!
SIE WURDE GEHOLT,
ZURÜCK IN DIE HÖLLE,
WOLLTE TÖTEN.
IHRE MÖRDER VERSEUCHEN,
KREPIEREN MIT ZWANG,
DER WELT ZU ENTFLIEHEN.
SIE HAT EINE SEELE,
VERDORRT UND VERKÜMMERT,
IN EWIGKEIT BESUDELT!!!
IHRE SEELE IST TOT,
IM LEBEN VERFLUCHT,
VERDAMMTE SEELE!

So denke das sagt alles über die Person aus...
Greetingz von Dark Crows Freundin(die nun endlich Angemeldet ist :twisted: )
Der Mensch ist seines Untergangs,weil er immer alles Besser und Neuer machen muss!!!Die Gier zerstört...

Lass deine Gedanken frei,denn mit Flügeln bestückt wirst du sehen das alles leichter ist!!!
Benutzeravatar
Lady
Kleines Schättchen
Kleines Schättchen
Beiträge: 7
Registriert: Do Jun 13, 2002 08:18

Beitragvon Lady » Do Jun 13, 2002 10:04

Hier nochmal eins,weniger negativ aber dennoch melancholisch-düster...wie auch immer ich finds gut!!!

DAS GESICHT!!!

SIEH IN DAS GESICHT,
SPIEGELT ES UNSCHULD ODER LUST,
WEISHEIT ODER GIER?
GIBT ES DIR HALT,
ZERSTÖRT ES DICH?
ES ZEIGT KEINE REGUNG,
IST KALT WIE STEIN,
DOCH ETWAS LÄSST DICH ZWEIFELN.
IST ES DIE STARRE,
DAS TIEFE UND DUNKLE GEHEIMNISS?
DIE AUGEN,
DIE STILL UND NACHDENKLICH AUF DIR RUHEN,
DICH DENNOCH WACHSAM BEOBACHTEN?
DIESES GESICHT BIRGT GEHEIMNISSE,
SPIEGELT NICHTS WIDER DOCH VERRÄT JEDES GEFÜHL!
ERKENNE DEN WEG ZU VERSTEHEN,
ZU LESEN WAS ES SAGT,
ZU BEGREIFEN WAS ES AUSDRÜCKT!
DU MUßT VERSTEHEN WAS ES SAGT UM ZU BEGREIFEN WAS ES FÜHLT!
LERNE DURCH DIE MASKE,
DIE GLEICHGÜLTIGKEIT,
ZU FÜHLEN WIE SICH DIE SEELE QUÄLT,
DIE DIESES GESICHT VERBIRGT!
ES IST MEIN GESICHT...

Bye Bye...
Lady
Der Mensch ist seines Untergangs,weil er immer alles Besser und Neuer machen muss!!!Die Gier zerstört...



Lass deine Gedanken frei,denn mit Flügeln bestückt wirst du sehen das alles leichter ist!!!
Benutzeravatar
THS
Freak
Freak
Beiträge: 593
Registriert: Mo Mai 06, 2002 22:49
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:

Beitragvon THS » Do Jun 13, 2002 14:34

hi lady,

weiss net, ob ich das richtig verstanden hab, sind die beiden jetzt von dir oder von jemandem anderen? weil du die erlaubnis brauchtest, sie zu posten....
...und die Hülle meiner Seele soll ein nackter Golfer sein...



- Knochenfabrik -
Benutzeravatar
Trinity
Geißel der Menschheit
Geißel der Menschheit
Beiträge: 937
Registriert: So Apr 14, 2002 12:01
Wohnort: Türkheim

Beitragvon Trinity » Do Jun 13, 2002 20:23

Augen geöffnet, jedoch blind vor Finsternis falle ich durch den Tunnel der Träume-
Will schreien vor Schreck, aus Angst vor dem Erwachen-
Will schreien, doch die rasende Geschwindigkeit des Falls läßt mich verstummen-
Meine kalten Hände versuchen sich zu klammern, zu halten, doch zu nass, zu modrig die Wände dieses dunklen Gefängnis-
Erinnerungen an längst Vergangenes schweben lachend und weinend an mir vorbei-
Ich blicke mich um, greißend nach all dem Verflossenen, doch mein Flug ins Tiefe Nichts verhindert jede Berührung, jede Rettung-

Ich schlage auf-
Kann nicht atmen-
Brauche keine Luft-
Taste mich in jener nassen Dunkelheit voran, doch ich finde nichts als feuchten Morast klebend an meinem Körper-
Bin gefangen-
Ist das alles?
Bleibe ich nun hier?
Es ist trostlos, kalt und düster....
Alles was bleibt sind grausame Gedanken an damals als das Tor der Träume mich noch nicht ausschloss aus dieser bunten Welt-
Mein leben, eine traurige Seifenblase?
Mit Nichten gebe ich meinen blinden Blicken nach und erkenne, dass ich alleine bin.




Hab ich vor...ratter, ratter.... 4 oder 5 Jahren geschrieben. Als ich nach jahrelangem hinterher kriechen nach einem Mann/Kind bemerken musste das es eigentlich selbstzerstörerisch ist.

Nicht mein bestes Werk, aber jeder fängt mal klein an und ich dachte, ich beginne mal von hinten.
Benutzeravatar
Tanja
Schattenring Team
Schattenring Team
Beiträge: 748
Registriert: Mi Mär 13, 2002 13:15
Wohnort: Woringen

Beitragvon Tanja » Fr Jun 14, 2002 08:13

Also erstmal RESPEKT an alle hier!!!! Da sind ja richtige Poeten verloren gegangen! Eure Gedichte sind alle total schön! Bin sogar etwas neidisch, denn ich kann sowas leider nicht!!! Also schreibt weiter fleißig so tolle Gedichte!!!
Benutzeravatar
Lady
Kleines Schättchen
Kleines Schättchen
Beiträge: 7
Registriert: Do Jun 13, 2002 08:18

Beitragvon Lady » Fr Jun 14, 2002 09:03

Erstmal nochmal Hallo...
hm..ja..also beide Gedichte sind von mir(wie noch viele mehr die ich aber net alle hierrein setzen möchte/werde)
Ich brauchte nur lange um mir selber mal die Frage zu stellen ob die gut genug sind hier zu stehen und ob die Gedichte an sich hier auch durch die Thematik nicht zu ...hm...naja...negativ wären/sind...
Alles meine...*ggg*

Bye Bye
Lady
Der Mensch ist seines Untergangs,weil er immer alles Besser und Neuer machen muss!!!Die Gier zerstört...



Lass deine Gedanken frei,denn mit Flügeln bestückt wirst du sehen das alles leichter ist!!!
Benutzeravatar
Lady
Kleines Schättchen
Kleines Schättchen
Beiträge: 7
Registriert: Do Jun 13, 2002 08:18

Beitragvon Lady » Sa Jun 15, 2002 01:38

Hallo ihrs....
hier ist nochmal was von mir...leider von gerade eben...hm...7Std. ist es her..naja...muss mal sehen wie es nun wird...kommt bestimmt noch mehr in der nächsten Zeit und alles so verdammt traurig!!!

Umsonst

Alles umsonst,

Zeit gebraucht,

alles versucht!

Nähe gegeben,

Vertauen geschenkt,

Scmerzen gehabt!

Und nun soll alles umsonst sein?

Ich kann das nicht hinnehmen,

nicht verstehen...

Ich liebe dich doch auch wenn es aus ist,

und du liebst mich auch...

Leider...

Denn alles war umsonst!!!

written by Bianca Klingelhöfer


So far...so long.....Fucking hard...hope its going on...
Greetinz
Lady
Der Mensch ist seines Untergangs,weil er immer alles Besser und Neuer machen muss!!!Die Gier zerstört...



Lass deine Gedanken frei,denn mit Flügeln bestückt wirst du sehen das alles leichter ist!!!
Benutzeravatar
Ordeal
Freak
Freak
Beiträge: 419
Registriert: Mi Apr 17, 2002 17:01
Wohnort: Dungarvan - Irland
Kontaktdaten:

Schreiben befreit...

Beitragvon Ordeal » Sa Jun 15, 2002 01:55

Bei mir haben sich in den letzten Jahren unmengen an Gedichten und Texten angesammelt, von denen ich jetzt hier ein paar wenige zur schau stellen möchte.
Es sind alle von meiner Homepage, als, nicht wundern falls ihr sie schon kennet....

[/url]http://ordeal.bei.t-online.de

Diese Worte tragen zart Gedanken, wie endlose Blumenfelder den frühen Tau.
Dieser Tau nährt die Blumenfelder, wie zarte Worte Gedanken.

Dann soll Wasser deine Haut benetzen, nicht Tränen. Sollst Träumen süß wie Nektar,
nicht trinken aus Bechern, die gefüllt mit Tränen der Vergangenheit

Sehe Dich. Sehe Dich im Spiegel, welcher zebrach, nun neu verleimt,
gibt ein verzerrtes Bild zurück. Meine Augen sind müde.

Grad hört ich´s leise schellen, doch vor der Tür stand nicht der Engel,
den ich im Tagtraum mir erdacht. Tür geschlossen, Traum zu ende, NACHT.

Mein Freund, gib mir dein Blut dein Leben
und diese Suche geht zu ende,
dann fällt aus diesem schweren Herzen,
dir eine Träne in die Hände.

Vor meinem Fenster tanzen die Schneeflocken vorbei, fallen wie meine Gedanken zu Boden
und schmelzen auf der warmen Erde. Werden Wasser, werden Tränen
Die Sonne geht auf, ein neuer Tag, eine neue Woche, ein neues Jahr.
Zeit, die so fern scheint, wie die Sonne selbst. Wann wird sie untergehen...?

Der Bach, mein Leben, nur fließen, sein streben.
Nach unten, nie harren, macht Berge, zu Narren.
Erst Quelle, dann Flut, sein Weg, hab Mut.

Die Sterne hoch oben, sie wimmern und toben.
Scheinen herunter, zu tief in mein Herz,
Vergangenheit lebt, entfacht meinen Schmerz.

In dunklen Straßen, finstren Gassen,
versuch vergangnes ich zu fassen.
Seh Dein Gesicht, hör unsre Lieder,
mein Leben schreit, kniet vor mir nieder.
Es wird Tag.

Die Erd auf unserm Leib verteilt,
der Wind sich an dem Steine reibt,
aus tiefstem Grund ein Vogel schreit,
Ja, das ist alles was uns bleibt.

Dumpfe Sonnenstrahlen erreichen die harte Erde
das Land, erfroren, keine Blume kann sich halten
die Bäume gemartert, vom eisigen Wind gepeitscht
Heerscharen, abertausende Kristall Soldaten
sie ziehen dahin und bedecken die Unendlichkeit
wieder, wieder und wieder
Es ist Winter im Herz...
Vielleicht regt es den ein oder anderen ja zum nachedenken und selber schreiben an....



MLG

Ordeal (°^x^°)

http://ordeal.bei.t-online.de
direkt aus Irland

aowao.de

Zurück zu „Kulturschock“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast