Leinwandflimmern... Kino & Film

zwischen Kunst und Kommerz: eine Kultour durch Musik, Grafik, Fotografie, Lyrik und andere Künste

Moderator: SchattenCops

Benutzeravatar
Myrddin
SchattenCop
SchattenCop
Beiträge: 1680
Registriert: Mo Mär 18, 2002 14:59
Wohnort: Sonthofen
Kontaktdaten:

Beitragvon Myrddin » Di Apr 10, 2007 21:15

Schafsmann hat geschrieben:Danke, ich kann schon selbst denken. :P


Ich hatte es gehofft! :twisted:

Myrddin
Benutzeravatar
Dunkellicht
Geißel der Menschheit
Geißel der Menschheit
Beiträge: 1069
Registriert: Mi Mär 19, 2003 20:52
Wohnort: Not here. Not there. Just Nowhere.
Kontaktdaten:

Beitragvon Dunkellicht » Di Mai 01, 2007 20:27

Mein persönlicher Filmgeschmack bewegt sich grösstenteils im Trash/B-Movie/Splatter Sektor.
Meine absoluten Favs sind SciFi/Trash Filmchen der 40er bzw. 50er und 60er. Aber auch alte Horrorschinken aus den 20er und 30er Jahren sind ein absolutes Fabel von mir.
Sehr empfehlen kann ich "Das Dokument des Grauens". Leider scheint die Seite zur Zeit offline.
Ansonsten noch alle Mindfuck Filme und Midnight Movies - http://mitternachtskino.de

In letzter Zeit sind mir folgende Filme sehr positiv aufgefallen:
Little Miss Sunshine
Brick
Thumbscrubber
Glück in kleinen Dosen

Ansonsten kann ich dem grossen Kino nichts, aber auch rein garnichts abgewinnen. Grösstenteils liegt das an übermächtigen CGI-Effekten die einem das Filmerlebniss gänzlich versauen und dümmlichen Dialogen sowie massenkompatiblen Geschichten. Ein CGI-Effekt ist erst dann gelungen wenn man nicht erkennt das es ein CGI-Effekt ist. Aber da diese Effekte billiger sind, wird leider viel zu oft darauf zurückgegriffen.
Ansonsten sei noch auf die F5 hingewiesen:
http://www.fuenf-filmfreunde.de/
Bild
Feminismus existiert nur, um häßliche Frauen in die Gesellschaft zu integrieren. - Charles Bukowski
Benutzeravatar
agata
Geißel der Menschheit
Geißel der Menschheit
Beiträge: 1238
Registriert: Sa Okt 11, 2003 16:44
Wohnort: MOrD

Beitragvon agata » Mi Mai 02, 2007 10:56

Mjöllnir hat geschrieben:
angy hat geschrieben:300 [...] wer auf männer mit waschbrettbäuchen steht, wird hier seine wahre freude haben


Oh ja. :lol:

Was aber wirklich super ist: Die Kerle sehen nicht aus, wie Mr. Universums, sondern wie Kampfmaschinen *gg*. Ich find optisch ist bei dem Film einfach alles richtig gemacht worden. Allein dieser immer gleiche rote Fummel mit nur einem Höschen und Rüstung dazu, der allein die Welt bedeutet. Wortwörtlich spartanisch... :D Ich war auch begeistert von dem Film. Und bei fantasy/Mittelalter/Antike bin ich richtig heikel. Hockt euch rein, lohnt sich - ausser ihr könnt kein Blut sehen! *harhar*


jaah den hab ich mir am sonntag auch endlich mal angesehen und kann nur sagen... grandios! top gemacht, augenschmaus in jeder hinsicht ;)
vorallem von xerxes war ich begeistert :D
jedenfalls ein film, den ich mir bei erscheinen noch auf dvd zulegen werde.
Benutzeravatar
Otto Normalverbraucher
Hat nen Schatten
Hat nen Schatten
Beiträge: 334
Registriert: So Apr 02, 2006 19:41
Wohnort: Wo die wilden Kerle wohnen.

Beitragvon Otto Normalverbraucher » Mi Mai 02, 2007 15:33

Myrddin hat geschrieben:
Schafsmann hat geschrieben:Von der faschistoiden Moral, die der Film vermittelt (ob gewollt oder nicht) mal ganz abgesehen.


Ob nun der Kritik der Medien nachgeplappert oder selber drauf gekommen. Man bedenke das die Nazis den Spartaner die Idee mit der Kriegerrasse abgeschaut haben und nicht andersrum.

Myrddin


Also ist es schon OK Rassenhygiene zu betreiben und jedes Angebot einer freidlichen Lösung auszuschlagen, solange man es den bösen Nazis nicht nachmacht? Warum waren die Nazis nochmal so böse?

Den Film fand ich allerdings auch toll!
Bild
Benutzeravatar
Dunkellicht
Geißel der Menschheit
Geißel der Menschheit
Beiträge: 1069
Registriert: Mi Mär 19, 2003 20:52
Wohnort: Not here. Not there. Just Nowhere.
Kontaktdaten:

Beitragvon Dunkellicht » Mi Mai 02, 2007 16:01

Genozid hat es schon immer gegeben. Wer hier was bei wem abgeschaut hat ist wohl relativ egal. Ich könnte zu etlichen anderen Idologien, Religionen und Rassewahn parallelen ziehen.
Wie sagt der Schweizer in der Ricola Werbung so schön?
Wer hats erfunden?
Bild

Feminismus existiert nur, um häßliche Frauen in die Gesellschaft zu integrieren. - Charles Bukowski
Benutzeravatar
Myrddin
SchattenCop
SchattenCop
Beiträge: 1680
Registriert: Mo Mär 18, 2002 14:59
Wohnort: Sonthofen
Kontaktdaten:

Beitragvon Myrddin » Mi Mai 02, 2007 20:41

Otto Normalverbraucher hat geschrieben:Also ist es schon OK Rassenhygiene zu betreiben


*g* ... hatte ich das gesagt? Nööö, oder? :D

Naja also ich würde mal sagen nach ein paar tausend Jahren könnte man sagen es ist verjährt. Verbunden mit der Hoffnung das die Menschheit sich weiter entwickelt hätte. Gut die Hoffnung ist leider eben genau eine solche geblieben wie uns die Menschheit vor ein paar Jahrzehnten noch mehr als Eindrucksvoll bewiesen hat. Wenn man überhaupt soweit zurück gehen mag.

Auf was ich eigentlich hinaus wollte hast denke ich kapiert! :twisted:

Myrddin
Benutzeravatar
Der_Schwarze_Mann
Fiesling
Fiesling
Beiträge: 787
Registriert: Mo Feb 23, 2004 23:37
Wohnort: Biberach
Kontaktdaten:

Beitragvon Der_Schwarze_Mann » Di Mai 08, 2007 22:54

...um mal wieder auf das eigentliche hier drin zu kommen, immer wieder gern geschaut: "Jahr 2022... die überleben wollen"

und nicht nur wegen dem netten :Wumpscut:-Samples am Schluss des Filmes...

...mußte ich mir doch glatt mal wieder letztens genehmigen...


...beides :D
"Hätt´ ich nur die blaue Pille genommen..."
Benutzeravatar
Dunkellicht
Geißel der Menschheit
Geißel der Menschheit
Beiträge: 1069
Registriert: Mi Mär 19, 2003 20:52
Wohnort: Not here. Not there. Just Nowhere.
Kontaktdaten:

Beitragvon Dunkellicht » Do Jul 05, 2007 13:08

Bild

sehr "amüsanter" film der eine strahlende zukunft malt. 1 1/2 stunden film der nur aus propaganda material der US of A besteht und einige ausschnitte aus dem damaligen tv/kino programm enthält. die damalige denk- und verhaltensweise war schon sehr surrealistisch.
wie wird das wohl sein wenn wir in 50 jahren auf heute zurückblicken?
Bild
Bild

Feminismus existiert nur, um häßliche Frauen in die Gesellschaft zu integrieren. - Charles Bukowski
Benutzeravatar
Trinity
Geißel der Menschheit
Geißel der Menschheit
Beiträge: 937
Registriert: So Apr 14, 2002 12:01
Wohnort: Türkheim

Beitragvon Trinity » Fr Jul 06, 2007 07:10

immer und immer und immer wieder gerne gesehen:

Bild


party monster ist eine wahre geschichte. ist vielleicht nicht das tiefgründigste was mein dvd-regal zu bieten hat, aber mit abstand das unterhaltenste.

unter die haut geht es dann sehr mit old boy:

Bild

ist der zweite teil einer rache-trillogie (gleichnamiges comic)

es geht um einen mann, der unvermittelt, scheinbar grundlos, 15 jahre gefangen genommen wird. die zeit verbringt er damit seinen körper zu trainieren und tagebuch zu schreiben. als er ebenso unvermittelt wieder freigelassen wird läuft der countdown. ihm bleiben nur 5 tage den grund seiner inhaftierung zu erfahren.
liest sich vielleicht erstmal wenig spannend - die geschichte mündet aber in wirklich dramatische höhepunkte. der soundtrack ist der hammer und die dialoge sind intelligent und witzig. die bilder sind wirklich atmosphärisch und die essence des filmes lässt einen (mich jedenfalls) lange nicht mehr los. toller film.....

Zurück zu „Kulturschock“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste