post mortem am 3.2. im melo - was war das denn?

Berichte, Reviews, Vorschläge & Kritiken zu süddeutschen Clubs & Veranstaltungen

Moderator: SchattenCops

BAT
Zwielichtgestalt
Zwielichtgestalt
Beiträge: 136
Registriert: Di Jan 31, 2006 19:49
Wohnort: Fürstenfeldbruck

Beitragvon BAT » Di Feb 06, 2007 21:18

Erst einmal Dankeschön!

Also Crutch hat nun fest zugesagt, und wird sich hier in den nächsten Tagen vorstellen!

Der Flyer wird im Laufe der nächsten zwei Wochen ebenfalls vorgestellt.(vorerst nur schwarz/weiß)(später auch in Farbe und Bunt ;) ) Der Flyer wird von einer Nachwuchskünstlerin gezeichnet.
Lassen wir uns überraschen :)

Musikalisch wird komplett Umstrukturiert, auch hier im laufe der nächsten 2 Wochen mehr.

Bezüglich eines neuen Namens wird ebenfalls noch überlegt!


In diesem Sinne , auf bald 8)
Benutzeravatar
Klangdynamik
Zwielichtgestalt
Zwielichtgestalt
Beiträge: 102
Registriert: Di Jun 22, 2004 13:46
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Klangdynamik » Di Feb 06, 2007 22:14

Ein "neues" Konzept?! Wäre ja mal ganz was neues bei euch Kasperl.

Ne ne ... wo sind nur die guten alten Melo-Zeiten geblieben. Traurig!
Benutzeravatar
Zitrone
Freak
Freak
Beiträge: 436
Registriert: Do Jul 07, 2005 06:56

Beitragvon Zitrone » Mi Feb 07, 2007 13:06

nur weil einem das "Konzept" oder die Art der "Öffentlichkeitsarbeit" (inkl. der großen Klappe :wink: ) eines DJ nicht gefällt ist man doch kein Kasperl?! Ich denke jeder weiß, dass ich mit DJ BAT auch nicht immer konform gehe, aber beleidigend muss ich deswegen nicht sein *find*

Und das Melo ist was es ist, ein Club der seit Jahren auf der selben Welle schwimmt wie alle andern Läden auch. Und die Vorreiterrolle hat das Melo verloren, als der legendäre Rudi aufgehört hat. Versuche diesen Status wieder zu erlangen sind immer kläglich gescheitert. Die Szene ist nicht mehr so flexibel und aufgeschlossen, wie noch vor x-Jahren, meine ich. Und alle die schon mal versucht haben, neben Mainstream und etabliertem Zeugs auch mal neue oder andere Musik zu spielen, wissen wie eine Ohrfeige aussieht. Nicht, dass ich davor kapitulieren würde, aber leicht ist was anderes :evil:
God damn this noise inside my head
Benutzeravatar
Sleepwalker
Schatten
Schatten
Beiträge: 95
Registriert: So Jan 21, 2007 19:48

Beitragvon Sleepwalker » Mi Feb 07, 2007 15:21

Klangdynamik hat geschrieben:Ein "neues" Konzept?! Wäre ja mal ganz was neues bei euch Kasperl.

Ne ne ... wo sind nur die guten alten Melo-Zeiten geblieben. Traurig!


Da denke ich ähnlich. Auch bei einem "neuen Konzept" werde ich mir das nicht antun, sondern daheim bleiben oder in einen anderen Club gehen.
Benutzeravatar
Klangdynamik
Zwielichtgestalt
Zwielichtgestalt
Beiträge: 102
Registriert: Di Jun 22, 2004 13:46
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Klangdynamik » Mi Feb 07, 2007 16:19

Zitrone hat geschrieben:nur weil einem das "Konzept" oder die Art der "Öffentlichkeitsarbeit" (inkl. der großen Klappe :wink: ) eines DJ nicht gefällt ist man doch kein Kasperl?! Ich denke jeder weiß, dass ich mit DJ BAT auch nicht immer konform gehe, aber beleidigend muss ich deswegen nicht sein *find*

Und das Melo ist was es ist, ein Club der seit Jahren auf der selben Welle schwimmt wie alle andern Läden auch. Und die Vorreiterrolle hat das Melo verloren, als der legendäre Rudi aufgehört hat. Versuche diesen Status wieder zu erlangen sind immer kläglich gescheitert. Die Szene ist nicht mehr so flexibel und aufgeschlossen, wie noch vor x-Jahren, meine ich. Und alle die schon mal versucht haben, neben Mainstream und etabliertem Zeugs auch mal neue oder andere Musik zu spielen, wissen wie eine Ohrfeige aussieht. Nicht, dass ich davor kapitulieren würde, aber leicht ist was anderes :evil:


Ach Gottchen ... kann es sein, dass du dich durch meinen Kommentar persönlich angegriffen fühlst? Falls ja, dann war das so nicht beabsichtigt.

Mir liegt es auch fern nochmals eine Diskussion zum Thema "Musik und Melo" zu starten. Jedoch darf ich als Gast meine Meinung zur Musikauswahl usw. äußern. Zum wiederholten male wurden durch Flyer und Foreneinträge Partys angekündigt, die nicht im geringsten das halten was "großkotzig" angekündigt wurde.

Ich erinnere mich noch an die von DJ BAT angekündigte Industrial/Noise Party vor ein paar Monaten. Natürlich lief wieder mal alles andere als Industrial/Noise im Melo. Das gleiche hört man nun wieder (diesmal sollte es eine Neofolk/Dark Ambient(e) Party werden). Warum macht man so etwas? Es gibt Leute, die fahren vielleicht deswegen eine weite Strecke um endlich mal "ihre Musik" zu hören.

Und jetzt muss ich so einen Mist lesen wie: "DJ war krank" ... "DJ fiel aus" .... "neues Konzept" ... "wird ja alles besser zukünftig" ...

Sorry, aber da komm ich mir als Gast ziemlich verarscht vor.

Das hätte es früher im Melo nicht gegeben, dass solche "Kasperl" ähhh Leute wie BAT im Melo aufgelegt hätten. Nicht mehr und weniger ist mit meiner Aussagen oben gemeint.

Aber egal - die Konsequenz wird sein, dass solche Partys zukünftig ignoriert werden. Und ich bin glaub nicht der einzigste der so denkt.
Benutzeravatar
Sleepwalker
Schatten
Schatten
Beiträge: 95
Registriert: So Jan 21, 2007 19:48

Beitragvon Sleepwalker » Mi Feb 07, 2007 17:43

Klangdynamik hat geschrieben: Das hätte es früher im Melo nicht gegeben, dass solche "Kasperl" ähhh Leute wie BAT im Melo aufgelegt hätten. Nicht mehr und weniger ist mit meiner Aussagen oben gemeint.

Aber egal - die Konsequenz wird sein, dass solche Partys zukünftig ignoriert werden. Und ich bin glaub nicht der einzigste der so denkt.


Du sprichst mir aus der Seele!
Benutzeravatar
Zitrone
Freak
Freak
Beiträge: 436
Registriert: Do Jul 07, 2005 06:56

Beitragvon Zitrone » Mi Feb 07, 2007 19:32

@klangdynamik:
persönlich fühle ich mich nicht angegriffen, nein. Ich fand nur das Kasperl etwas zu heftig. Mit Erläuterung kann ich es jedoch gut verstehen.
Ich bin auch der Meinung, dass wenn man eine Party mit Motto ankündigt, auch das Programm passend sein soll. Ich sage ja auch nix gegen die Verärgerung die unter manchen Gästen dann herrscht... verständlich.
Kritisch stehe ich jedoch der Meinung gegenüber, dass das Melo eine Vorreiterrolle inne hatte.
God damn this noise inside my head
Benutzeravatar
Myrddin
SchattenCop
SchattenCop
Beiträge: 1680
Registriert: Mo Mär 18, 2002 14:59
Wohnort: Sonthofen
Kontaktdaten:

Beitragvon Myrddin » Mi Feb 07, 2007 21:39

Mal ganz offiziell die bitte an alle Diskutierenden doch auf persönliche Beleidigungen wirklich zu verzichten. Auch wenn Diskussionen hier oft scharf geführt werden sollte doch ein wenig auf Benimm geachtet werden. Danke!

Myrddin
Benutzeravatar
Charlie
großer Guru des Schattenrings
großer Guru des Schattenrings
Beiträge: 410
Registriert: Do Mär 21, 2002 18:01
Wohnort: Aalen

Beitragvon Charlie » Do Feb 08, 2007 18:37

Myrddin hat geschrieben:
BAT hat geschrieben:PS: und evtl. können wir dieses Jahr (beide Seiten) erwachsener Miteinander umgehen! 8)


Nein, ich glaube da müssen wir uns wohl keiner trügerischen Hoffnung mehr hingeben! :twisted:

Danke Mitch, der Spruch war mein Lacher des Tages :mrgreen:
Die heilige Teekanne

"Saying that Java is good because it works on all platforms is like saying anal sex is good because it works on all genders"
Benutzeravatar
Sleepwalker
Schatten
Schatten
Beiträge: 95
Registriert: So Jan 21, 2007 19:48

Beitragvon Sleepwalker » Do Feb 08, 2007 20:00

Also Leute, seid doch nicht so überempfindlich! Ich sehe im Ausdruck "Kasperl" jetzt nicht unbedingt als grobe Beleidigung. Und Klangdynamik hätte glaube ich mit keinem anderen Begriff den Nagel besser auf den Kopf treffen können. Genauso betrachte ich den, um den es hier geht, nämlich auch.
Benutzeravatar
âme apatride
Kleines Schättchen
Kleines Schättchen
Beiträge: 7
Registriert: Mi Feb 07, 2007 17:03
Wohnort: Am Arsch der Welt

Beitragvon âme apatride » Fr Feb 09, 2007 10:21

Ich habe nun schon so lange diese endlosdiskussionen bzgl. melo und post mortem verfolgt und kann es langsam nicht mehr hören. dieses ständige denunzieren unter erwachsenen (so würde man es zumindest annehmen) menschen ist erbärmlich und bei dem einen oder anderen von euch zweifel ich an intelligenz, weitblick und der fähigkeit themen in einem angenehmen rahmen auszuwerten. alles läuft immer wieder auf beleidigungen heraus. mir scheint, dass bei dem einen oder anderen neid im spiel ist.

zum einen unterliegt die szene immer wieder musikalischen trends und der konkurrenzkampf zwischen den einzelnen clubs wird immer härter, da die erforderlichen besucherzahlen ausbleiben. in folge dessen spielen die djs oftmals nur noch das was die breite masse hören will. und dies bedeutet im moment halt nonstop industrial, ebm und noise. die alten richtungen wie neofolk und batcave geraten immer mehr in den hintergrund, in einigen clubs vermisse ich diese stile schon vollkommen. monotone stampfbeats werden dort den ganzen abend hoch und runter gespielt. keiner von euch djs kann mir weis machen, dass er sich entgegen der großen masse mit seinen eigenen stilen noch durchsetzen zu vermag. jeder ist darauf bedacht die mindestbesucherzahlen zu erreichen.

daher finde ich eure diskussionen teilweise einfach nur lächerlich.

desweiteren können sich die besucher ja auch am jeweiligen abend lieblingslieder wünschen. aber auf den wunschlisten findet man die von euch angeprangerten fehlenden musikstile wenig oder gar nicht. dementsprechend geht der jeweilige dj dann davon aus, dass die leute es nicht mehr hören wollen.

spielt man dann aber doch lieder aus diesen genres so bleiben die tanzflächen mitunter leer und nichts ist schlimmer als eine leere tanzfläche. ergo man streicht bestimmte richtungen nach und nach aus dem programm und hält sich nur noch an hits fest.

ich habe das gefühl, dass diese seite nur noch dafür gedacht ist um andere kollegen schlecht zu machen und ihnen die besucher weg zu ziehen. wo bleibt euer kameradendenken? wäre es nicht viel fairer auf einer erwachsenen basis probleme zu analysieren und solche zu lösen? evtl. auch zu helfen? musik ist doch euer leben (sonst wärt ihr nicht alle so aktiv in dieser branche). ist es denn dann so undenkbar, anderen kollegen auch mal tipps zur besserung zu geben anstatt sie nur schlecht zu machen? manchen von euch fehlt die empirik weil sie noch nicht so lange auflegen. da könnten die alten hasen von euch doch auch mal unterstützen anstatt zu entmutigen.

wir sind alle nur menschen und keine maschinen und menschen machen auch mal fehler. daher kann nicht jeder abend immer gelungen werden. aber aus fehlern kann man lernen und es dann besser machen. di djs von post mortem haben gerade mal ein jahr erfahrung im auflegen und dafür machen sie es auch gut. es ist traurig, dass keiner von euch hier gewillt ist auch den grünschnäbeln eine chance zu geben.
Ein letzter satz an euch, an mich, an die die manchmal schweigen:
"wenn einer keine stimme hat, dann muss man seine zeigen!"
Benutzeravatar
mephistopheles
Zwielichtgestalt
Zwielichtgestalt
Beiträge: 197
Registriert: Mi Nov 02, 2005 18:34

Beitragvon mephistopheles » Fr Feb 09, 2007 13:40

@âme apatride: Ich stimme den ersten Abschnitten Deiner Ausführung weitestgehend zu, aber wenn ein "Jung-DJ" im Internet Sprüche abläßt wie z.B.:

"Also Post Mortem kann man ja nun wirklich nicht mit dem Rest im Melo vergleichen!!! Sonst würdest meinen Kollegen und mich ja auch als TechnoGoth. und ich Ignoriere Musikwünsche DJs bezeichnen!!! Ne ne, es hat schon seinen Grund warum bei uns immer so viele Leute von sonst woher kommen und Zufrieden sind!!! Trotz Sommerflaute!!!"

Nachzulesen seinerzeit unter: http://www.black-bavaria.de/viewtopic.p ... 89b1f812d0

dann braucht man sich wohl kaum zu wundern, daß die "alten Hasen" sich nicht mit "Tipps zur Besserung" sehr bedeckt halten... :roll: !!!
Better to reign in hell, than serve in heaven. Milton
BAT
Zwielichtgestalt
Zwielichtgestalt
Beiträge: 136
Registriert: Di Jan 31, 2006 19:49
Wohnort: Fürstenfeldbruck

Beitragvon BAT » Fr Feb 09, 2007 13:57

mephistopheles hat geschrieben:"Also Post Mortem kann man ja nun wirklich nicht mit dem Rest im Melo vergleichen!!! Sonst würdest meinen Kollegen und mich ja auch als TechnoGoth. und ich Ignoriere Musikwünsche DJs bezeichnen!!! Ne ne, es hat schon seinen Grund warum bei uns immer so viele Leute von sonst woher kommen und Zufrieden sind!!! Trotz Sommerflaute!!!"

Nachzulesen seinerzeit unter: http://www.black-bavaria.de/viewtopic.p ... 89b1f812d0

dann braucht man sich wohl kaum zu wundern, daß die "alten Hasen" sich nicht mit "Tipps zur Besserung" sehr bedeckt halten... :roll: !!!


Wofür sich der junge Hase auch oft genug entschuldigt hat, ..... :roll: Wie kann man selbst nachdem ich seit 8 Monaten nix mehr derartiges schreibe immer noch darauf ``rumhacken´´ ?
Und das einige Fehler meinerseits gemacht wurden, gebe ich auch gerne zu.
............
Benutzeravatar
mephistopheles
Zwielichtgestalt
Zwielichtgestalt
Beiträge: 197
Registriert: Mi Nov 02, 2005 18:34

Beitragvon mephistopheles » Fr Feb 09, 2007 15:25

@BAT: Deinen "guten Vorsatz für's neue Jahr" habe ich durchaus anerkennend zur Kenntnis genommen und mich bislang doch auch sehr zurückgehalten :wink: ! - Da bin ich vermutlich auch nicht der Einzige in diesem Forum.
Ich wollte mit dem Zitat âme apatride darauf hinweisen, daß es durchaus nicht nur an den "alten Hasen" liegt, die angeblich "den grünschnäbeln [sic!]" keine Chance geben: Wie man in den Wald hineinschreit, so hallt es nunmal zurück.
Einsicht ist bekanntermaßen der erste Weg zur Besserung! Viele werden bereit sein Dir eine neue Chance zu geben. Aber nur weil Du Dich einmal entschuldigst, heißt das noch lange nicht, daß nun alles vergeben und vergessen ist. Ich für meinen Teil werde am 1.Samstag im Monat vorerst weiterhin nicht im Melo anzutreffen sein und mal abwarten! Ob sich das in absehbarer Zeit ändert hängt nicht zuletzt von Dir und Deiner "Öffentlichkeitsarbeit" ab.
Better to reign in hell, than serve in heaven. Milton
Benutzeravatar
Myrddin
SchattenCop
SchattenCop
Beiträge: 1680
Registriert: Mo Mär 18, 2002 14:59
Wohnort: Sonthofen
Kontaktdaten:

Beitragvon Myrddin » Fr Feb 09, 2007 15:26

... achte auf Deine Worte, denn an diesen wirst Du gemessen werden ...

@BAT: Jetzt mal ganz ehrlich! Du hast so viele Leute vor den Kopf gestoßen, so weit die Klappe aufgerissen und so manches intrigante Spiel getrieben ... bist also so vielen Leuten dermaßen negativ aufgefallen das Du Dich nun tatsächlich nicht wundern solltest das die schlechten Dinge die Du ausgesandt hast auf Dich zurückfallen. Und so manches im Leben ist nicht mit einer einfachen Entschuldigung aus der Welt.

Mein Vorschlag wäre zukünftig positiv aufzufallen und die Leute werden unter Umständen nach einiger Zeit auch wieder anders auf Dich reagieren. Weil beim Menschen der erste Eindruck sehr schwer wiegt passiert das eben nicht von Heute auf Morgen.

Myrddin

Zurück zu „Szene Süddeutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast