dresscode im melo?!?

Berichte, Reviews, Vorschläge & Kritiken zu süddeutschen Clubs & Veranstaltungen

Moderator: SchattenCops

BAT
Zwielichtgestalt
Zwielichtgestalt
Beiträge: 136
Registriert: Di Jan 31, 2006 19:49
Wohnort: Fürstenfeldbruck

Beitragvon BAT » Mo Jan 15, 2007 19:26

Um mal einige Dinge klar zu stellen, auch wenn dann gleich wieder 10 Leute gegen mich schießen werden hier :roll:

Im Melo gib es keinen festen Dresscode, ``Bunte´´ werden immer bis zu einer gewissen Anzahl reingelassen!!!
Wenn natürlich jemand im normalen Outfit kommt und das Gesicht nicht paßt, kann es natürlich schon vorkommen, dass die Türsteher da mal ``aussondern´´ , dies liegt dann aber an den Anordnung vom Chef und der Menschenkenntnis der Türsteher.
( Und in welchem Club ist das Bitte nicht so Nerhegeb???? )

So damit sollte die Gerüchteküche von Dresscode evtl. ein Ende finden!

grüße Bat
Benutzeravatar
AvisNidus
Fiesling
Fiesling
Beiträge: 686
Registriert: Mo Nov 11, 2002 19:26

Beitragvon AvisNidus » Mo Jan 15, 2007 19:32

BAT hat geschrieben: "Bunte" werden immer bis zu einer gewissen Anzahl reingelassen!!!


Ich schmeiß mich weg, dass hat sowas von einer Quote. Demnächst auch Sozialauswahl durch den schwarzen Betriebsrat?

Ne aber mal im Ernst so ein Dresscode ist schon eine feine Sache. Da bleibt man definitiv unter sich und macht gleich deutlich was man für sich einfordert. Beide Daumen hoch!
I never gave a fuck for the term Punk ... it´s all about being yourself, being a fucking Individual...
Benutzeravatar
Myrddin
SchattenCop
SchattenCop
Beiträge: 1680
Registriert: Mo Mär 18, 2002 14:59
Wohnort: Sonthofen
Kontaktdaten:

Beitragvon Myrddin » Mo Jan 15, 2007 19:39

Nerhegeb hat geschrieben:wenn ich mich mal selber an der nase fasse hab ich mich bestimmt auch schon mal über den ein oder anderen normalo im melo aufgeregt. ... weil es sich bei dem normalo einfach um einen freund handelte


Meine Güte ist es denn dann so schwierig sich wenigstens ein bischen dunkel anzuziehen? Mal auf die Idee gekommen dem da evtl. nen kleinen Wink zu geben? Wenn jemand in nen Edel-Club geht kommt der da in Jogging-Anzug auch nicht rein. Und ich will garnicht wissen in wie vielen Discos meine Stahlkappenstiefel das absolut KO-Kriterium an der Tür wären.

@Mjöllnir: Die Frage ist halt dann immer wo hört der Popper auf und fängt der Hopper an? ... mal so rein Klamottentechnisch ...

Myrddin
Benutzeravatar
Der_Schwarze_Mann
Fiesling
Fiesling
Beiträge: 787
Registriert: Mo Feb 23, 2004 23:37
Wohnort: Biberach
Kontaktdaten:

Beitragvon Der_Schwarze_Mann » Mo Jan 15, 2007 23:29

oute mich hiermit als "Gesocke" :twisted:

..wobei ich nie ein weßes Shirt tragen werde...
"Hätt´ ich nur die blaue Pille genommen..."
Nerhegeb
Kleines Schättchen
Kleines Schättchen
Beiträge: 16
Registriert: Fr Feb 24, 2006 13:20
Wohnort: Kempten

Beitragvon Nerhegeb » Di Jan 16, 2007 09:45

@Myrrdin: ich schreib doch meinen freunden nicht vor was sie anziehen sollen?
außerdem wären wir dann schon wieder bei verkleideten normalos und die waren ja jetzt auch nicht gerade beliebt.... :roll:
Benutzeravatar
mephistopheles
Zwielichtgestalt
Zwielichtgestalt
Beiträge: 197
Registriert: Mi Nov 02, 2005 18:34

Beitragvon mephistopheles » Di Jan 16, 2007 11:47

"All Ding' sind Gift und nichts ohn' Gift; allein die Dosis macht, das ein Ding kein Gift ist." Paracelsus

So ist es in diesem Fall wohl auch: Wenn unter 200 Besucher 5 "Normalos" sind, so wird das kaum jemanden stören, ist aber die Hälfte der Besucher bunt gekleidet, so sieht das schon etwas anders aus. Da bleiben dann schnell die restlichen "Schwarzen" auch noch weg. Ein zu hoher "Buntvolkanteil" hat schon mancher Veranstaltung das Rückgrat gebrochen!
Daher: In dubio pro dresscode!

Allerdings kann ich den Spruch des Türstehers schon deshalb nicht nachvollziehen, weil zum Kino jeder reinkommt, egal ob schwarz oder nicht. Wenn man schon einen Dresscode will, dann müßte man nach dem Film alle, die ihn nicht erfüllen, konsequent vor die Tür setzen, was aber im Melo kaum machbar/erwünscht sein wird.
Better to reign in hell, than serve in heaven. Milton
Benutzeravatar
Myrddin
SchattenCop
SchattenCop
Beiträge: 1680
Registriert: Mo Mär 18, 2002 14:59
Wohnort: Sonthofen
Kontaktdaten:

Beitragvon Myrddin » Di Jan 16, 2007 21:24

Nerhegeb hat geschrieben:ich schreib doch meinen freunden nicht vor was sie anziehen sollen?


Dann machts der Türsteher ...

mephistopheles hat geschrieben:So ist es in diesem Fall wohl auch: Wenn unter 200 Besucher 5 "Normalos" sind, so wird das kaum jemanden stören, ist aber die Hälfte der Besucher bunt gekleidet, so sieht das schon etwas anders aus. Da bleiben dann schnell die restlichen "Schwarzen" auch noch weg.


Und egal ob die Szene nun AAACH SO INTOLERANT ist oder nicht und egal ob die schwarzen alle SOOO OBERFLÄCHLICH sind ... genauso ist das eben!

mephistopheles hat geschrieben:Allerdings kann ich den Spruch des Türstehers schon deshalb nicht nachvollziehen, weil zum Kino jeder reinkommt, ... dann müßte man nach dem Film alle, die ihn nicht erfüllen, konsequent vor die Tür setzen...


Mich hats auch bischen gewundert. Aber immerhin durfte der Herr denn trotzdem rein und wurde nur darauf hingewiesen das Anderes gewünscht ist.

Gruß
Myrddin
Benutzeravatar
Gecko
Zwielichtgestalt
Zwielichtgestalt
Beiträge: 189
Registriert: Mo Jun 09, 2003 13:25

Beitragvon Gecko » Mi Jan 17, 2007 10:14

So, jetzt muß ich doch auch mal.

Zuerst mal zu den Pro Dresscode Leuten. Ihr redet davon, daß Ihr keine Bunten in den Schwarzen Läden wollt. Ich kenn aber mindestens genauso viele Schwarze, die keine Uniformen sehen wollen. Also wenn wir die Bunten nicht rein lassen, könnten wir doch die Uniformen auch gleich draußen lassen, und die mit den Glöckchen, und die mit der Gesichtsbemalung, und die mit den seltsamen Kontaktlinsen.......

Ich denke, ich hab deutlich gemacht, wo das hinführt.

Auf der anderen Seite kann ich schon verstehen, daß man den Laden auch nicht voll haben will mit den Bunten. Aber jetzt doch mal ehrlich, wieviele Bunte wollen den überhaubt in einen schwarzen Laden?????

Glaubt Ihr allen Ernstes, daß wenn man keinen Dresscode hat, daß in einem Laden, in dem gruftelige Musik gespielt wird, mehr Bunte als Schwarze kommen?????

Ach ja, nun noch zu meiner Person. Ich höre sehr gern gruftelige Musik. Aber selbst in schwarzen Klamotten glaubt mir keiner den Grufti!!!

Aber ich geh ja auch nicht in bunten Klamotten in einen Gruftladen.

Ich trage weiß!!!!!!!! :twisted:

Und das ist keine Farbe, also nicht bunt!!!! :twisted:
Gecko
_________________________________

Anything that can go wrong will go wrong

Capt. Edward A. Murphy
Edwards Air Force Base
1949
Benutzeravatar
mephistopheles
Zwielichtgestalt
Zwielichtgestalt
Beiträge: 197
Registriert: Mi Nov 02, 2005 18:34

Beitragvon mephistopheles » Mi Jan 17, 2007 19:20

Gecko hat geschrieben:Glaubt Ihr allen Ernstes, daß wenn man keinen Dresscode hat, daß in einem Laden, in dem gruftelige Musik gespielt wird, mehr Bunte als Schwarze kommen?????


Das passiert sicher nicht von heute auf morgen, aber es KANN durchaus ein schleichender Prozeß in Gange kommen: Erst kommen ein paar Bunte, dann denken ein paar derer, die sich extra zum Ausgehen schwarz (ver-)kleiden "Wozu?" und kommen auch in bunt, wodurch die ersten Schwarzen schon abschreckt werden und sich der relative Anteil an Bunten natürlich nochmal erhöht. Wenn erst mal der halbe Laden bunt ist, fragt sich der Clubbesitzer spätestens, ob er er mit anderer Musik nicht mehr Publikum ziehen könnte.

@thono: Schade um den DJ im Hawaihemd! Das Melo liegt von mir aus viel günstiger als die Kantine!

@BAT: Was passiert denn, wenn nach dem Film mehr als "die gewisse Anzahl an Leuten" im Kino verbleibt??? Werden die überzähligen ausgelost und rausgeschmissen :lol: ?
Better to reign in hell, than serve in heaven. Milton
Benutzeravatar
fionnghuala
Kleines Schättchen
Kleines Schättchen
Beiträge: 16
Registriert: Do Jan 18, 2007 12:33
Wohnort: Mindelheim
Kontaktdaten:

Beitragvon fionnghuala » Do Jan 18, 2007 12:45

Halli hallo,

also leute, regt euch doch net so auf. Ihr dürft bei der ganzen sache nicht vergessen worum es überhaupt geht...

Heißt Gothic sein für euch wirklich nur Schwarz angezogen zu sein?
Dann bin ich aber dafür das die Rosa Modepüpies auch drausen bleiben! Wenn ihr schon aussondern wollt, dann richtig!

Es geht doch in erster linie darum das man sich unter gleichgesinnten einfach wohl fühlen kann um sich zu treffen und auszutauschen wenn da jetzt einer mal eine helle Hose an hat... meine Güte...

Ich selbst bin dafür das man keine Normalos rein lässt weil die einfach keinen peil haben und mal ehrlich die regen sich ja auch auf wenn man als Grufti in eine Normalo Disse geht... (würd ich zwar nicht tun aber mal so als beispiel)

Ich weiß das wiederspricht sich jetzt ein wenig... ich wollt ledeglich einen kleinen denkanstoß geben worum es bei der ganzen sache überhaupt geht oder gehen sollte.

Mahlzeit
Ich bin so Non-Konformistisch das ich mit euch nicht konform geh.
Benutzeravatar
mephistopheles
Zwielichtgestalt
Zwielichtgestalt
Beiträge: 197
Registriert: Mi Nov 02, 2005 18:34

Beitragvon mephistopheles » Do Jan 18, 2007 16:10

fionnghuala hat geschrieben:also leute, regt euch doch net so auf. Ihr dürft bei der ganzen sache nicht vergessen worum es überhaupt geht...

Aber liebe fionnghuala! Wir regen uns doch nicht auf, wir diskutieren nur miteinander :D - das ist doch schließlich der Sinn eines Forums, oder?


fionnghuala hat geschrieben:Heißt Gothic sein für euch wirklich nur Schwarz angezogen zu sein?
Dann bin ich aber dafür das die Rosa Modepüpies auch drausen bleiben! Wenn ihr schon aussondern wollt, dann richtig!


Ich schätze wenn jeder draußen bleiben muß, der einem anderen nicht in den Kram paßt, wären kaum noch Leute drin...

fionnghuala hat geschrieben:Es geht doch in erster linie darum das man sich unter gleichgesinnten einfach wohl fühlen kann um sich zu treffen und auszutauschen wenn da jetzt einer mal eine helle Hose an hat... meine Güte...


Stellt sich die Frage, ob man überhaupt von der opischen Erscheinung auf die Gesinnung schließen kann! Wenn dem so wäre, dann dürfte auf diesem Forum eigentlich kaum diskutiert werden, da dann sowieso die meisten dieselbe Meinung haben müßten...

fionnghuala hat geschrieben: ich wollt ledeglich einen kleinen denkanstoß geben worum es bei der ganzen sache überhaupt geht oder gehen sollte.

Mahlzeit


Es ist immer gut Leute in einem Forum zu haben, die wissen worum es geht :lol:
Better to reign in hell, than serve in heaven. Milton
Benutzeravatar
Zitrone
Freak
Freak
Beiträge: 436
Registriert: Do Jul 07, 2005 06:56

Beitragvon Zitrone » Do Jan 18, 2007 17:54

Ich kann verstehen, dass es einen ärgert, wenn der mitgebrachte Kumpel vom Türsteher angeraunzt wird, aber davor ist man ja eigentlich nie gefeit. Klar kann man sagen ich muss fürs Melo reden. Ich stehe hier aber für meine eigene Meinung ein.
Der Einlass ist immer unter Vorbehalt, also wenn denn wirklich mal jemand nicht rein gelassen wird, liegt es im Ermessen des Türstehers und das kann dann genauso einen Uniformträger treffen wie den Otto-Normalverbraucher in Jeans und T-Shirt. Ich denke die Jungs haben ein ganz gutes Gespür dafür, wer dazu passt und wer nicht. Es gibt auch keine Quote bis wann "Normalos" rein drüfen, es wird einfach nach Gefühl gehandelt. Wenn ihr euch im Melo umschaut, werdet ihr feststellen, dass doch ein großer Anteil normal gekleideten Menschen dort zu Gast ist. Finde ich auch gut so. Ich habe auch nix gegen welche, die zum Kucken kommen, wenn sie denn friedlich bleiben. Selber laufe ich ja auch oft genug im Melo in handelsüblichen Klamotten rum und würde mich sehr beschweren, wenn ich nicht mehr rein dürfte. Ich denke man sollte nicht über die Kleidung versuchen sich oder andere zu definieren, sondern einfach entspannt kucken ob der jenige dazu passt oder nicht. Störenfriede werden ja zum Glück schnell genug entfernt.
Wobei ich für meinen Teil mir wieder die Frage stellen muss, ob sich unsere Szene wirklich langsam zu diesem Klamotten-Fetisch-Krüppel entwickelt, wie es sich für mich leider oft darstellt.
God damn this noise inside my head
Benutzeravatar
Otto Normalverbraucher
Hat nen Schatten
Hat nen Schatten
Beiträge: 334
Registriert: So Apr 02, 2006 19:41
Wohnort: Wo die wilden Kerle wohnen.

Beitragvon Otto Normalverbraucher » Do Jan 18, 2007 18:57

Zitrone hat geschrieben:... wie den Otto-Normalverbraucher in Jeans und T-Shirt.


Seltsam. Kennen wir uns?

Ich bin übrigens gegen Dresscodes und schwer schockiert von der überwiegenden Meinung im Forum. Ist dieser Gruftie-Firlefanz nicht sowas alternatives? Sollte man da nicht wenigstens so tun als ob man tolerant ist. Zumindest im Bezug auf sowas nebensächliches wie Klamotten. Abgesehen davon sehen alle Leute die sich diese übertriebenen Gruftsachen mit Rüschchen, Schnallen, Zips und weiß der Teufel was anziehen aus wie verkleidet. Ich finds lächerlich, und würde mich mein alternatives Lebensgefühl nicht darum anhalten den Toleranten raushängen zu lassen, ich würde dafür plädieren diesen Leuten zu verbieten sich so in der Öffentlichkeit zu zeigen.
Bild
Benutzeravatar
mephistopheles
Zwielichtgestalt
Zwielichtgestalt
Beiträge: 197
Registriert: Mi Nov 02, 2005 18:34

Beitragvon mephistopheles » Do Jan 18, 2007 19:05

Otto Normalverbraucher hat geschrieben:Abgesehen davon sehen alle Leute die sich diese übertriebenen Gruftsachen mit Rüschchen, Schnallen, Zips und weiß der Teufel was anziehen aus wie verkleidet.


Jaja, endlich hat mal einer Mitleid mit dem Teufel, der sich all das ansehen muß :D !
Better to reign in hell, than serve in heaven. Milton
Benutzeravatar
thono
Geißel der Menschheit
Geißel der Menschheit
Beiträge: 817
Registriert: Mi Apr 23, 2003 12:44
Wohnort: Augsburg

Beitragvon thono » Do Jan 18, 2007 19:08

Otto Normalverbraucher hat geschrieben:Ich bin übrigens gegen Dresscodes


und ich dachte schon, daß ich mit dieser meinung alleine bin
Ever tried? Ever failed? No matter. Try again. Fail again. Fail better.

Zurück zu „Szene Süddeutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast