dresscode im melo?!?

Berichte, Reviews, Vorschläge & Kritiken zu süddeutschen Clubs & Veranstaltungen

Moderator: SchattenCops

Benutzeravatar
Heiko
Geißel der Menschheit
Geißel der Menschheit
Beiträge: 881
Registriert: Mi Apr 20, 2005 19:09
Wohnort: Biberach/Teilzeit-Memminger

Beitragvon Heiko » So Jan 21, 2007 16:43

Soylent hat geschrieben:und die die immer jackets tragen sind sowieso psoidos, ...


Aha... *weglach*
Benutzeravatar
salvator
Zwielichtgestalt
Zwielichtgestalt
Beiträge: 135
Registriert: So Mai 16, 2004 14:58

Beitragvon salvator » So Jan 21, 2007 18:15

genau das wär doch mal was jeans u t-shirt.
Boah schön dann müsst ich endlich nicht mehr irgendwelchen dicken mädchen den ganzen abend gezwungenermassen ins dekoltee schauen weil so eingeschnürt bis unters kinn immer diekt vor meinen augen prangt und dann der rock jaaa nicht länger als eine hand breit sein- dieht aus wie schinken im netz...bäh. und diese diese scharz weiss bemalten typen mit röcken u rüschen - nö mit solchen leuten möcht ich net in einen topf geworfen werden nur weil ich solche musik hör.
drum geh ich auch immer seltener in melo - da bin ich jedesmal peinlich berührt - wenn die denken ich bin einer von " ihnen" und deswegen fühl ich mich auch gezwungen immer noch " normaler" rumzulaufen um mich abzugrenzen.
Da gehts doch nicht mehr wirklich um musik - das ist eher die allwöchentliche "schaut mal was ich neues habe - ich bin die schönste " veranstaltung.
Benutzeravatar
Soylent
Freak
Freak
Beiträge: 587
Registriert: Sa Apr 17, 2004 11:16
Wohnort: Babenhausen

Beitragvon Soylent » So Jan 21, 2007 18:54

@tiefschwarz: ironie und so ;) bin selber jacketträger (!?)

@salvator: nunja, zu sagen, man muss jetzt normalere sachen tragen um sich von den supergrufties abzugrenzen find ich etwas dämlich
gut.. es ist jedem seine sache wie er rumlaufen möchte, aber DESHALB zu sagen "ich will ned mit denen in eine schubalde gesteckt werden also zieh ich nur ne jeans und n schwazres band-shirt an" find ich relativ super mega oberflächlich und intolerant
Grufties gehn zu Bauhaus...
Benutzeravatar
salvator
Zwielichtgestalt
Zwielichtgestalt
Beiträge: 135
Registriert: So Mai 16, 2004 14:58

Beitragvon salvator » So Jan 21, 2007 19:23

haha der war gut! :D

wieso soll das dämlich sein - ihr wollt euch doch in eurer individualität ständig selbst übertreffen, und euch von anderen abgrenzen und merkt gar nicht wie manche übers ziel hinausschiesen!
ich find das gar nicht dämlich!
mir wärs einfach peinlich so rumzulaufen - gut ich war auch mal klein...aber irgendwann ist man erwachsen und merkt dass man nicht nicht cooler und krasser wird wenn man sich so aufstylt . das lenkt höchstens von der eigenlichen langweiligkeit ab.
Benutzeravatar
nimue
Gelegenheitsschatten
Gelegenheitsschatten
Beiträge: 27
Registriert: So Jan 21, 2007 16:47
Wohnort: Ulm

Beitragvon nimue » So Jan 21, 2007 19:42

und immer wieder die gleichen themen...

meine meinung: überdekorierte presswürste find ich einfach peinlich, zuviel uniform hat was von kz-charme und helle jeans leuchten im schwarzlicht...

alles schon mal dagewesen...

alles schon mal ausprobiert (naja, bis auf die helle jeans :wink: )- sonst würd ich mich nicht trauen, darüber zu urteilen.

und trotzdem - immer wieder gerne
luna tibi mihique luceat
Benutzeravatar
Der_Tobi
Hat nen Schatten
Hat nen Schatten
Beiträge: 290
Registriert: Di Aug 30, 2005 18:00
Wohnort: ganz weit unten

Beitragvon Der_Tobi » So Jan 21, 2007 22:39

Soylent hat geschrieben:find ich relativ super mega oberflächlich


herzlich willkommen in einer fast reinen musik- und klamottenszene.
pure oberfläche ist an der tagesordnung oder definiert sich der durchschnittliche discobesucher durch seinen charakter?

Das Problem ist allerdings bei dem Ganzen, wo die Grenzen gezogen werden.
Dass der Gangsterrapper Ahmed und seine Gang nicht ins Abby gehören (jedenfalls nicht, wenn wir da sind...) ist ja vollkommen klar. Aber wer darf sich dann anmaßen die Grenzen zu ziehen zwischen Szene und "Nicht-Szene"? Gehören Emos, pinke Raver und dergleichen auch dazu?
Ich sehe außerdem auch sehr oft bunte Kleidung bei Standard-Kältecontainer-Besuchern, muss man den Damen und Herren bei einem entsprechenden Dresscode dann erklären, dass sie (trotz Stammkundschaft quasi) sich bitte anders kleiden sollten oder würden in solchen Fällen Ausnahmen gemacht?

Geglotze und Gepöbele habe ich außerdem in dem Laden auch von den dort inzwischen etablierten Kinderpunks, bei denen man sich jedesmal aufs Neue fragt, ob die jungen Herren denn schon Alkohol konsumieren, geschweige denn nach 10 Uhr noch ohne Mutti vor die Tür gehen dürfen.

Wirklich ein schweres Thema, zum Glück darf man diese Aufgabe gänzlich den Türstehern und Veranstaltern überlassen.
My confused 2 cents.
Benutzeravatar
agata
Geißel der Menschheit
Geißel der Menschheit
Beiträge: 1238
Registriert: Sa Okt 11, 2003 16:44
Wohnort: MOrD

Beitragvon agata » Mo Jan 22, 2007 14:46

eieieiei..... jeder nach seiner fasson oder nicht?
ich krieg bei manchen leuten auch augenkrebs, aber im endeffekt ises doch scheissegal wie wer rumläuft. außerdem gäbs nix mehr zu lästern, wenn alle identisch aussehen würden. :lol:

ich zieh mich so an wie ich grad lust drauf hab. punkt.
Nerhegeb
Kleines Schättchen
Kleines Schättchen
Beiträge: 16
Registriert: Fr Feb 24, 2006 13:20
Wohnort: Kempten

Beitragvon Nerhegeb » Fr Feb 02, 2007 13:27

aaahh was hab ich denn da angezettelt... 8O
jetzt gehts schon um overdresste grufts... bald dürfen ich und der obi auch nicht mehr ins melo! ^_^
geh ma alle naggich. dann is augenkrebs zwar vorprogrammiert, aber wir sind wenigstens alle gleich. :D
Benutzeravatar
Mrs.Starlight
Gelegenheitsschatten
Gelegenheitsschatten
Beiträge: 35
Registriert: Sa Nov 11, 2006 15:15
Wohnort: Erde
Kontaktdaten:

Beitragvon Mrs.Starlight » Fr Feb 02, 2007 14:27

is'n heikles thema und eigentlich bin ich schon für ne art dresscode. aber was ist, wenn (ich geh mal von mir aus) ich echt keinen bock zum richten hab und mit stinknormaler hose + pulli ins melo will? bin ich dann "underdressed" oder lässt man mich nich rein nur weil ich keine zeit und lust habe mich für drei stunden mehr oder minder gute musik stundenlang herzurichten?

ich seh das wie lothi (wenn ich mich recht erinner)... die klamotten sollten nur nen nebenpunkt darstellen, hauptaugenmerk auf die leute selber. den meisten schwarzen sieht man doch an ob se schwarz sind oder ned, auch wenn se n rosa hemd tragen. ich denke die securitys machen nen ganz guten job, könnten aber auch strenger sein. aber wenns so weiter geht kommen eh nur noch die weissgepuderten rein :lol:

ich zieh das an was mir gefällt, auf was ich grad laune hab und mir ists banane ob ich angegafft werde oder nicht, ob ich rein komm oder nicht. wenn se mein geld nich wollen weil ich "untru" rumlauf is mir das egal...
I'm not here for your Entertainment!

Zurück zu „Szene Süddeutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste