Aggressiver "Angriff" auf das Melodrom

Berichte, Reviews, Vorschläge & Kritiken zu süddeutschen Clubs & Veranstaltungen

Moderator: SchattenCops

Samael
blutiger Anfänger
blutiger Anfänger
Beiträge: 3
Registriert: Mo Nov 27, 2006 20:15
Wohnort: Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Beitragvon Samael » Di Nov 28, 2006 16:12

Es ist schön zu lesen, dass auch mal jemand der kein Deutscher ist, zumindest Herkunftsmäßig in diese "es reicht" Richtung schreibt und ich kann dem nichts mehr hinzufügen!
-=|Carpe Noctem|=-
Benutzeravatar
Lothar
SchattenCop
SchattenCop
Beiträge: 2154
Registriert: So Mai 05, 2002 16:04
Wohnort: München

Beitragvon Lothar » Di Nov 28, 2006 23:27

DasBaum hat geschrieben:p.s.: Ich bin Russe, spreche perfekt Deutsch (Russisch Englisch und Japanisch auch), trenne Müll, werfe nie Müll auf die Straße und habe hier jede Menge Freunde: deutsche, türken, chinesen, Japaner ABER keinen einzigen Russen oder Spätaussiedler ... warum? ... weil 98% einfach nen Sprung in der Schüssel haben und sich nicht einfügen wollen

Leider haben wir "echte Deutsche" genau deshalb ein Problem mit der Wahrnehmung von Ausländern; ich kenne mehrere Ausländer, die man nicht sofort als solche erkennt, weil sie eben deutsch sprechen und sich "normal" benehmen 8O ; z.B. hat sich mir gegenüber erst vor Kurzem eine Frau als Russin "geoutet", die ich schon länger kannte und bei der mir nie der Verdacht gekommen wäre, sie wäre keine Deutsche :idea:

Ich selbst bin übrigens gerade in Madrid und folglich für die Einheimischen auch ein Ausländer :wink:
Das Glück liegt in jedem von uns, wir müssen es nur finden.
Nightwork
Kleines Schättchen
Kleines Schättchen
Beiträge: 17
Registriert: Mo Dez 13, 2004 16:12
Wohnort: Bad Wurzach

Bitte jetzt Gehirn einschalten...

Beitragvon Nightwork » Di Nov 28, 2006 23:44

Hallo ihr die ihr mich da runtermacht,

findet ihr eure Sichtweise nicht auch ein wenig einseitig und vor allem aus dem Bauch heraus begründet? Und findet ihr nicht auch das es bei einem sochen Thema an der Zeit wäre die Emotionen einmal beiseite zu lassen und seinen Denkapparat zu benutzen?

Ich bin weder Sozialarbeiter, noch möchte ich diese Jugendlichen in Schutz nehmen. Ich möchte lediglich das hier der ein oder andere einmal anfängt sich Gedanken zu machen warum soche Sachen geschehen. Es liegt sicher nicht daran das die sogannanten Russen alles Schlägertypen sind, sondern daran das in unserer Gesellschaft einfach etwas falschläuft. Stellt euch doch einmal vor ihr kommt in ein fremdes Land, sprecht die Sprache nicht, findet keinen Job, seht das sich Gleichaltrige Dinge leisten können von denen ihr wohl euer Leben lang nur träumen dürft und werdet zuletzt auch noch als Menschen dritter Klasse behandelt. Käme da bei euch nicht auch ein wenig Frust auf? Sicher gibt es immer auch welche die sich garnicht integrieren wollen und darauf aus sind sich mit Gewalt den Lebensstandert zu sichern, den sie sich wünschen, sowie Frust abzubauen, doch 95% aller "Russen" hier wollen einfach nur in Ruhe leben und arbeiten. Finde es darum doch etwas unfair und übertrieben gleich wieder auf "die Russen" abzuzielen. "Die Deutschen" saufen ja auch nicht alle jeden Sommer auf Mallorca.

Desweiteren sind es seltenst die Menschen die schon einige Generationen hier sind, den Ärger machen meistens diejenigen die hier noch keine 3 Jahre sind und mitbekommen haben das sie hier einfach keinen Fuß auf den Boden bekommen. Auch die These dass sie die Gewalt von zuhause kennen ist schlichtweg an den Haaren herbeigezogen. Da werden maximal Kilschees zufriedenstellend bedient. Auch die Behauptung das denen "hier ein Haufen Geld in den Arsch geschoben wird" halte ich für gewagt. Dem ist einfach nicht so.

Wie bereits gesagt, ich möchte hier nichts beschönigen, bin jedoch enttäuscht von dem hier vorherrschenden Stammtisch- und Bildzeitungsniveau. Desweiteren finde ich es nicht besonders nett den Beitrag eines Vorredners als "totalen Bullshit" zu titulieren. Das hat mit Toleranz, Höflichkeit oder Meinungsfreiheit, wie es ja mal Leitwerte des schwarzen Volkes waren, nichts mehr zu tun. Die Zeiten in denen die schwarze Szene vor allem feingeistige, (anders) denkende Menschen beherbergte sind offensichtlich vorbei...

P.S.:Bin übrigens Hauptschullehrer und habe mein Studium über weite Strecken als Türsteher finanziert. Desweiteren bin ich einen Tag in der Woche damit beschäftigt in der JVA Hinzistobel bei RV straffälligen Jugendlichen zu einem Hauptschulabschluss zu verhelfen und habe meine Zulassungsarbeit über Theorien jugendlicher Delinquenz geschrieben. Denke also ich habe doch ein wenig eine Ahnung von was ich da rede.

In diesem Sinne: Never stop thinking!

Grüße, Marc
Nightwork
Kleines Schättchen
Kleines Schättchen
Beiträge: 17
Registriert: Mo Dez 13, 2004 16:12
Wohnort: Bad Wurzach

Beitragvon Nightwork » Di Nov 28, 2006 23:56

Naamah hat geschrieben:Absolut richtig! Und wenn dem noch jemand was entgegenzusetzen hat, dann ist er / sie wohl mit von der Partie, die hier nicht länger sein sollten!
nichts mehr hinzuzufügen![url][/url]


Genau, verbrennt die Hexe!
Benutzeravatar
Lothar
SchattenCop
SchattenCop
Beiträge: 2154
Registriert: So Mai 05, 2002 16:04
Wohnort: München

Re: Bitte jetzt Gehirn einschalten...

Beitragvon Lothar » Mi Nov 29, 2006 00:18

Nightwork hat geschrieben:Es liegt sicher nicht daran das die sogannanten Russen alles Schlägertypen sind, sondern daran das in unserer Gesellschaft einfach etwas falschläuft. Stellt euch doch einmal vor ihr kommt in ein fremdes Land, sprecht die Sprache nicht, findet keinen Job, seht das sich Gleichaltrige Dinge leisten können von denen ihr wohl euer Leben lang nur träumen dürft und werdet zuletzt auch noch als Menschen dritter Klasse behandelt. Käme da bei euch nicht auch ein wenig Frust auf? Sicher gibt es immer auch welche die sich garnicht integrieren wollen und darauf aus sind sich mit Gewalt den Lebensstandert zu sichern, den sie sich wünschen, sowie Frust abzubauen,

Sollte das wahr sein, dann ist das, was hier vor Allem falsch läuft, dass wir so viele Ausländer rein lassen! Jetzt bloss nicht falsch verstehen; ich habe ganz bestimmt nichts gegen Ausländer, die sich wie Menschen benehmen, aber für Gewalt gegen Unbeteiligte gibt es schlicht überhaupt gar keine Rechtfertigung! :evil: :roll:
Und auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen: vor 10-15 Jahren waren es vor Allem Billies, die ums Melo herum unangenehm aufgefallen sind; da habe ich mich genau so geäußert und das waren fast alles Deutsche!

Nightwork hat geschrieben:doch 95% aller "Russen" hier wollen einfach nur in Ruhe leben und arbeiten. Finde es darum doch etwas unfair und übertrieben gleich wieder auf "die Russen" abzuzielen.

Wie gesagt: über die Unauffälligen wird kaum diskutiert...

Nightwork hat geschrieben:Die Zeiten in denen die schwarze Szene vor allem feingeistige, (anders) denkende Menschen beherbergte sind offensichtlich vorbei...

Auch hier gilt leider: dir fallen die 5% Arschlöcher mehr auf als die 95% Anständigen :wink:

Nightwork hat geschrieben:In diesem Sinne: Never stop thinking!

Yes, volle Zustimmung :D
Das Glück liegt in jedem von uns, wir müssen es nur finden.
Benutzeravatar
Heiko
Geißel der Menschheit
Geißel der Menschheit
Beiträge: 881
Registriert: Mi Apr 20, 2005 19:09
Wohnort: Biberach/Teilzeit-Memminger

Beitragvon Heiko » Mi Nov 29, 2006 10:04

Das ganze Thema wurde ja bisher schon ganz inbrünstig diskutiert, wobei es mir nun schwer fällt hierbei auch noch meinen Senf dazuzugeben...

Fakt ist einfach und das ist jetzt meine persönliche Ansichtssache dass ich zunehmend ein ungutes Gefühl bekomme wenn ich mir am Samstag-Mittag Gedanken mache, ob ich abends in's Melo fahren möchte... Klar, wenn man erst mal drin ist und einen schönen Abend hat, ist das schön und gut... Aber das ganze Drumherum, da überlege sich es mir nicht nur zweimal ob ich nahezu 90 Km fahre für u.U. Krawall vor oder nach dem Melo-Besuch... Ganz zu schweigen von der sonstigen überdurchschnittlichen "Aufmerksamkeit" von der ausführenden Staatsmacht in Grün...
Nightwork
Kleines Schättchen
Kleines Schättchen
Beiträge: 17
Registriert: Mo Dez 13, 2004 16:12
Wohnort: Bad Wurzach

Beitragvon Nightwork » Mi Nov 29, 2006 11:20

Hi Lothar,

natürlich gibt es für Gewalt gegen Menschen keine Rechtfertigung. Aber mehr als eine Erklärung, welche allesamt von unserer Gesellschaft totgeschwiegen werden.

Entgegen dir bin ich der Meinung das wir nicht zu viele Ausländer rein lassen, hat aber mit dem Thema hier garnichts zu tun. Wie du schon richtig bemerkt hast fielen vor 10 Jahren vor allem Psychobillies ums Melo unangenehm auf, waren Deutsche, eine Ausländersidkussion wurde nicht losgetreten. Das ist ja das was ich so schade finde, kaum bauen ein paar Leute Scheiße, welche dann noch "zufällig" "Ausländer" waren, kommt eine stark pauschalisierende "Ausländer raus" Diskussion auf. Wären es am Samstag Deutsche gewesen, hätte man sie einfach als ein paar Arschlöcher abgetan, aber so wird eine ganze Bevölkerungsgruppe durch den Dreck gezogen. Und das von uns, die wir ja so anders und nachdenklich sein wollen...

Freue mich das meine Pauschalprovokation bemerkt wurde, scheint ja doch noch nicht alles zu spät zu sein :D.


@Tiefschwarz: Ja also was denn nun? Krawall oder Staatsmacht? :? Das Melo liegt eben nunmal nicht auf der grünen Wiese...
Benutzeravatar
Mjöllnir
Voll der Hammer
Voll der Hammer
Beiträge: 607
Registriert: Di Mär 09, 2004 08:50
Wohnort: Rieder / Allgäu
Kontaktdaten:

Beitragvon Mjöllnir » Mi Nov 29, 2006 11:24

Nightwork hat geschrieben:Es liegt sicher nicht daran das die sogannanten Russen alles Schlägertypen sind, sondern daran das in unserer Gesellschaft einfach etwas falschläuft. Stellt euch doch einmal vor ihr kommt in ein fremdes Land, sprecht die Sprache nicht, findet keinen Job, seht das sich Gleichaltrige Dinge leisten können von denen ihr wohl euer Leben lang nur träumen dürft und werdet zuletzt auch noch als Menschen dritter Klasse behandelt. Käme da bei euch nicht auch ein wenig Frust auf?


Deinen Idealismus in allen Ehren, aber bei uns trifft das einfach so nicht zu. Natürlich hat man etwas Schwierigkeiten, wenn man in einem fremden Land Fuß fassen will! Was haben die sich denn gedacht? Aber bei uns wird da verhältnismäßig doch gehätschelt und getätschelt. US Amerikanische Ghetto-Neger der letzten Jahrzehnte vielleicht schon eher... Wir fassen größtenteils alle von Ausserhalb doch mit Samthandschuhen an und werfen alles ins Feuer, was irgendwie nach "Deutschland den Deutschen" aussieht. Diese Behandlung wird nur nicht gedankt. Ich habe großen Respekt vor Leuten, die von wo anders kommen, und den Sprung zum Deutschen gemacht haben. Neger, die als Nationalspieler groß werden, Türken, die Purzelbäume machen, wenn die Staatsbürgerschaft durch ist und sich ein "Ausländer raus" Schild an ihre Dönerbude hängen (Aus Spaß natürlich). :lol: Die Leute haben jetzt eine neue Heimat. Das liegt jedem selbst in der Hand. Die Möglichkeiten sind auf jeden Fall da!

Nightwork hat geschrieben:Auch die These dass sie die Gewalt von zuhause kennen ist schlichtweg an den Haaren herbeigezogen. Da werden maximal Kilschees zufriedenstellend bedient. Auch die Behauptung das denen "hier ein Haufen Geld in den Arsch geschoben wird" halte ich für gewagt. Dem ist einfach nicht so.


Oh doch, oh doch es ist...
In Russland ist Kriminalität, Korruption und Gewalt sehr präsent! Wie das die Weissrussen, Ukrainer, Böhmen, was weiss ich haben weiss ich nicht, aber vergleichst du mit Deutschland, ist das Himmel und Hölle! Und das Geld ist international gesehen gut genug und vor allem umsonst. 8O

Nightwork hat geschrieben:Die Zeiten in denen die schwarze Szene vor allem feingeistige [...] Menschen beherbergte sind offensichtlich vorbei...


Metaller sind anders. Welcome back dasBaum :D
So ein kleines Gemetzel hat noch niemandem geschadet.
- Dr. Shenti Yisec Eres Ree
Benutzeravatar
Heiko
Geißel der Menschheit
Geißel der Menschheit
Beiträge: 881
Registriert: Mi Apr 20, 2005 19:09
Wohnort: Biberach/Teilzeit-Memminger

Beitragvon Heiko » Mi Nov 29, 2006 11:38

Nightwork hat geschrieben:@Tiefschwarz: Ja also was denn nun? Krawall oder Staatsmacht? :?


Beides...
Nightwork
Kleines Schättchen
Kleines Schättchen
Beiträge: 17
Registriert: Mo Dez 13, 2004 16:12
Wohnort: Bad Wurzach

Beitragvon Nightwork » Mi Nov 29, 2006 11:43

Hi Mjöllnir,

du vergisst das die jungen Spätaussiedler hier garnicht freiwillig herkommen, sondern meist von ihren Eltern einfach mitgenommen werden.

In puncto Gewalt und Russland hast du ein Stück weit recht. Ein Menschenleben ist dort schlichtweg weniger Wert als hier, nur verfolgt die Gewalt dort immer ein Ziel und ist ganz anderes geartet als hier. In Russland würde es keinem Jugendlichen einfallen auf der Straße jemanden zu verprügeln, weil ihm die Staatsmacht dann so das Fell über die Ohren ziehen würde das er sich das ne Weile merkt. Diese Art von Gewalt mit der wir es hier zu tun haben, kommt einfach nur aus der Frustration heraus und wurde sicherlich nicht importiert.

Die Möglichkeiten zur Integration sind sicherlich da, nur machen wir es den Leuten auch ebenso sicher durch unsere ganzen Vorurteile nicht leicht. Sieht man ja hier, die 5% die Scheiße bauen und sich nicht anpassen, färben auf den ganzen friedlichen Rest ab.

Unser Justizsystem mag sicherlich gegen das russische recht komfortabel anmuten. In Russland stirbt ein Drittel der Menschen im Gefängnis. Ein weiteres Drittel stirbt binnen drei Jahren nach der Entlassung an Mangelernährung oder Tuberkulose. Ich empfinde also auch ein so humanes System wie wir es hier haben einfach nur als Errungenschaft der Zivilisation. Davon abgesehen ist es in D im Knast auch nicht sooo lustig.

"Neger" ist übrigens seit den späten 80ern ein Schimpfwort. Ich denke du hast es mit Bedacht gewählt, passt auch schön zu Thors Hammer in der Signatur. Mehr sag ich dazu jetzt mal nicht.

Grüße, Marc
Benutzeravatar
Strahlemann
Schatten
Schatten
Beiträge: 76
Registriert: Do Jul 21, 2005 16:11
Wohnort: Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Beitragvon Strahlemann » Mi Nov 29, 2006 17:14

Nightwork hat geschrieben:passt auch schön zu Thors Hammer in der Signatur. Mehr sag ich dazu jetzt mal nicht.


Erklär mir bitte den Zusammenhang.....


Nightwork hat geschrieben: Die Zeiten in denen die schwarze Szene vor allem feingeistige, (anders) denkende Menschen beherbergte sind offensichtlich vorbei...



Jetzt begibst Du dich auf die Ebene derer, die Du selbst kritisiert hast....
Benutzeravatar
Lothar
SchattenCop
SchattenCop
Beiträge: 2154
Registriert: So Mai 05, 2002 16:04
Wohnort: München

Beitragvon Lothar » Mi Nov 29, 2006 20:34

Nightwork hat geschrieben:"Neger" ist übrigens seit den späten 80ern ein Schimpfwort. Ich denke du hast es mit Bedacht gewählt, passt auch schön zu Thors Hammer in der Signatur. Mehr sag ich dazu jetzt mal nicht.

Nu aber mal halblang :wink:
Neger ist das korrekte Wort für Menschen mit sehr dunkler Hautfarbe, die (oder deren Vorfahren) aus Afrika stammen. Wenn wir jedes Wort vermeiden würden, das irgendwelche Idioten gern missbrauchen, dürften wir insbesondere das Wort "Liebe" nicht mehr verwenden...
Das Glück liegt in jedem von uns, wir müssen es nur finden.

Zurück zu „Szene Süddeutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast